Die zweite Woche liegt bereits hinter mir und ich habe bislang jeden Tag mindestens ein selbstgenähtes Kleidungsstück getragen. Damit habe ich mein selbst gestecktes Ziel mindestens 5 Teile pro Woche zu tragen, übererfüllt. Ich bin positiv überrascht, wie viel Zeit ich morgens gerade einspare, weil ich mir am Vorabend bereits Gedanken über meine Kleidung gemacht habe. Dies mache ich üblicherweise nicht, sondern stehe vor dem Schrank und habe nichts anzuziehen. Ihr kennt das. Das abendliche Gedanken machen, wirkt sich daher sehr positiv auf den morgendlichen Ablauf aus und wird wohl auch über den Mai hinaus beibehalten.

Sehr erfreulich ist auch die Tatsache, dass ich diese Woche auch selten getragene Kleidungsstücke ausgeführt habe. So durfte u.a. mein Weihnachtskleid 2013 aus schwarzer Spitze mal wieder aus dem Schrank. Aber seht selbst, was ich vom 09.- 15.05.2016 getragen habe:

IMG_2242

Mein geliebter Morris Blazer von Grainline Studio in der bürotauglichen Outfitvariante

 

IMG_2247

Im Home Office gehts auch legerer mit einem Cashmerette Concord Shirt.

IMG_2253

Butterick 4443 hängt schon lange in meinem Schrank und wird noch immer sehr gerne getragen.

 

IMG_2258

Vogue 1027 habe ich bereits während der Schwangerschaft genäht und es lässt sich auch umschwanger noch sehr gut tragen.

IMG_2269

Zum Mottotag gab ein gestreiftes Kimono Tee von Maria Denmark.

IMG_2272

Zum Geburtstag des Liebsten durfte mein Weihnachtskleid 2013 endlich mal wieder raus: Peony von Colette Patterns aus schwarzer Spitze.

 

IMG_2276

Pfingstsonntag haben wir es uns gemütlich gemacht mit Jasper von Paprika Patterns.

 

Copyright © 2016 81gradnord. All Rights Reserved.