Meine Nähliste für das Nähwochenende an der Ostsee war recht lang. Am Ende war ich froh immerhin ein Häkchen setzen zu können und einen fertigen Blazer mitzunehmen. Doch fangen wir von vorne an…

Im Vorfeld überlegte ich lange, was ich nähen wollte. Schnitte und Stoffe waren zahlreich vorhanden, aber die zündende Idee fehlte. Beim stöbern durch meine Schnittmuster fiel mir dann Vogue 8887 in die Hände, ein Schnittmuster das bei einem Vogue Sale in meinen Warenkorb gewandert war.

 

8887

Quelle

Ein Blazer schien mir eine gute Idee zu sein. Der Schnitt ist eher locker geschnitten und ich fand ihn ganz passend für ein legeres Bürooutfit. Ich pauste also den Schnitt ab, nahm einige Änderungen vor und schnitt einen tollen blauen Baumwollstoff mit leichtem Elasthananteil zu.

 

DSC_0011

 

Die ersten Schwierigkeiten traten beim Einsetzen der Ärmel auf. Da mir Vogue Schultern oftmals viel zu breit sind, habe ich diese deutlich kleiner zugeschnitten und mal wieder nicht darüber nachgedacht, dass ich dadurch das Armloch verändere. End of Story: ich habe die Ärmel irgendwie reingepfuscht und muss damit leben, das kleine Fältchen vorhanden sind.

 

DSC_0015

 

Der lockere Schnitt erwies sich im Nachhinein als größte Herausforderung. Durch mein Hohlkreuz war im Rücken viel zu viel Stoff, den es zu eliminieren galt. An dieser Stelle war ich äußerst froh in so netter Gesellschaft zu nähen, denn es fand sich immer jemand der beim abstecken geholfen hat. Dank vorhandener Mittelnaht und zwei zusätzlicher Abnäher habe ich das Problem in den Griff bekommen. Es ist nicht perfekt, aber ich kann mit dem Ergebnis gut leben.

 

DSC_0023

 

Nachdem die ersten Schwierigkeiten umschifft waren, nahm das Drama erst seinen Lauf. Man muss den Unterkragen einschneiden um ihn anzunähen. Man muss leider sehr tief einschneiden, was mich beim annähen des Oberkragens fast in die Verzweiflung getrieben hätte. Ich hätte beim unzähligen trennen und wieder annähen fast die Lust am Blazer verloren. Zuhause wäre er wohl nie fertig geworden. Aber das durchhalten hat sich gelohnt. Der Kragen ist nicht besonders gelungen, aber auch hier kann ich mit dem Ergebnis leben.

 

DSC_0058

DSC_0071

 

Alles in allem bin ich mit dem Blazer zufrieden. Den ersten Tragetest hat er jedenfalls bestanden. Das nähen eines aufwendigeren Projektes hat mal wieder Spaß gemacht. Ich hoffe die Nähmotivation bleibt noch eine Weile erhalten, so dass vielleicht noch das ein oder andere Projekt entsteht.

 

Copyright © 2016 81gradnord. All Rights Reserved.