Bei manchen Schnitten muss ich einfach in Serienproduktion gehen. Nachdem mir mein Weihnachtskleid so unglaublich gut gefallen hat, habe ich noch an den Feiertagen Peony Nr. 2 zugeschnitten. Dieses mal jedoch nicht aus Webstoff, sondern aus petrolfarbenem Romanit-Jersey.

 

Peony die Zweite

 

Aufgrund der Elastizität des Stoffes habe ich auf einen Reißverschluss verzichtet und damit ist das Kleid ruckzuck an einem Nachmittag genäht. Seit dem 27. Dezember ist es fertig und wird seither quasi in Dauerschleife getragen. Es ist so bequem!

 

IMG_3302

 

Auch bei dieser Version habe ich auf den Kummerbund verzichtet und trage das Kleid lieber mit einem dünnen Gürtel. Im Gegensatz zum Weihnachtskleid habe ich das Oberteil dieses Mal, wie vorgesehen, mit einem Beleg versäubert. Die Säume habe ich jeweils mit der Zwillingsnadel genäht.

 

weite Ärmel

 

Da dies ein Alltagskleid ist, habe ich dieses Mal die Ärmel in der Originallänge belassen. Die Ärmel sind im Übrigen auch der einzige Kritikpunkt an diesem Schnitt. Sie sind einfach viel zu weit. Schon beim Weihnachtskleid musste ich um einiges enger nähen, bei dieser Version fällt die Weite noch deutlich stärker aus.

Bei einer weiteren Variante aus Romanit, würde ich wohl das Oberteil beim nächsten Mal eine Nummer kleiner wählen. Damit sollten dann auch die Ärmel nicht ganz so weit sein.

Alles in allem, gefällt mir das Kleid ausgesprochen gut. Es ist wunderbar bequem, hält warm und ich bin ruckzuck gut angezogen. So muss das sein!

 

 

Copyright © 2014 81gradnord. All Rights Reserved.

One thought on “Peony, die Zweite

  1. Prinzenrolle

    Tolle Farbe zu deinem Teint!
    Das Kleid ist auch prima – das wird sicherlich häufig getragen…

Comments are closed.