MMM und das Chamäleon

Ha! Ich kann nicht nur nähen, ich kann jetzt auch Chamäleon! Und damit herzlich willkommen bei einem neuerlichen Me Made Mittwoch im Hause 81gradnord. Vielleicht sollte ich mal über eine neue farbliche Gestaltung meines Wohnzimmers Fotostudios nachdenken, schließlich kommt mein neues Kleid ja kaum zur Geltung 😉

 

IMG_3196_k

 

Unter den wachsamen Augen der Nähnerd-Twitteristas habe ich das Emery Dress von Christine Haynes Patterns, einem kleinen Indie Pattern Label aus Los Angeles, genäht. Als ich kürzlich mal wieder eines der ortsansässigen Kaufhäuser besuchte, fand ich auf dem Grabbeltisch einen leicht elastischen Stoff mit dezentem Glanz in jahreszeitlich passendem, fröhlichen braun. Wie gemacht für Emery!

Der Schnitt sieht zu einem gut sitzenden Oberteil (jeweils 2 Abnäher am Vorder- und Rückenteil) einen gekräuselten Rock vor.  Auf den habe ich verzichtet und stattdessen einen halben Tellerrock gewählt. Das schwingt so schön!

 

IMG_3207

 

Beim Nähen diverser Oberteile habe ich in der Vergangenheit immer wieder festgestellt, dass ich offenbar schmale Schultern habe. Warum mussten es denn gerade die Schultern sein? Bislang hatte ich dafür noch keine Patentlösung gefunden, bis ich im Rahmen des Emery Dress Sew Alongs auf Christines Blog vom Narrow Shoulder Adjustment las. Ich verkleinerte die Schulter nicht gerade unerheblich und nahm dann auch noch an der Länge einiges Weg. Schon saß das Oberteil wirklich sehr gut. Kein überschüssiger Stoff mehr zwischen Brust und Schulter. Alle so: yeah!

Erst beim Einsetzen der Ärmel ist mir dann mein kapitaler Denkfehler bewusst geworden. Ich habe nicht nur die Schulter enger gemacht, sondern auch die Armkugel verkleinert. Dadurch ließ sich der Ärmel nur gekräuselt einsetzen und sehen jetzt ein wenig wie Puffärmel aus. Nicht schön, ist aber so. Für eine weitere Version, und die wird es ganz sicher geben, muss ich mir hierfür also eine Lösung überlegen.

 

Denkfehler

 

Auch wenn die Ärmel nicht ganz gelungen sind, mag ich das Kleid trotzdem gerne. Durch den leicht glänzenden Stoff macht es einen ganz schicken Eindruck und wird daher in Kürze zu meiner Firmenweihnachtsfeier ausgeführt.

 

  • Schnitt: Emery Dress von Christine Haynes Patterns
  • Stoff: Keine Ahnung was für ein Stoff das ist
  • Kosten: ca. 2,2 m = 18,00 €
  • Schwierigkeitsgrad: Für fortgeschrittene Anfänger mit ausführlicher Anleitung geeignet
  • Änderungen: Rock als halber Teller zugeschnitten und Schultern geändert
  • Paßform: Gut, die Ärmel sind verbesserungswürdig
  • Werde ich den Schnitt noch einmal nähen? Klare ja!

 

Beim Me Made Mittwoch gibt es heute wieder wunderbare, selbst gemachte Outfits zu sehen. Vielen Dank an die Crew, dass ihr uns jeden Mittwoch diese tolle Plattform bietet!

 

Copyright © 2013 81gradnord. All Rights Reserved.

You Might Also Like

  1. monika

    20.11.2013 at 06:24

    Das Kleid gefällt mir. Kommt auf die nie endend wollenden Merkliste.
    Welche Farbe für ein KLeid würdest du denn gerne wählen? Dann vielleicht zuerst die Wand streichen. Ich habe eine rote Wand, dunkelrot. Aber nur 1 dunkelrotes Kleid.
    lg monika

    1. steffi

      steffi

      20.11.2013 at 06:50

      Ne, ne, die Wand gefällt mir gut, die bleibt so 🙂 Muss ich halt andere Stofffarben wählen.

  2. Susanne

    20.11.2013 at 07:20

    Mit Tellerrock gefällt mir der Schnitt sehr gut, ein eingekräuselter Rock ist eh so eine Sache. Und die Ärmel hast du doch gut eingesetzt, sieht aus, als wäre es so gewollt und solange du noch Bewegungsfreiheit hast, ist auch alles prima.
    LG Susanne

  3. bea

    20.11.2013 at 07:31

    Ein wirklich wunderschönes Kleid und hättest Du das mit den Ärmeln nicht erwähnt, würde ich denken, das muß so. Ich habe auch oft das Problem mit den Schultern. Steht Dir super.
    lg bea

  4. AnniMakes

    20.11.2013 at 07:49

    Liebe Steffi! Das Kleid ist schön geworden! In jedem Fall wirst auf der Firmenweihnachtsfeier damit toll angezogen sein! Gekräuselte Armkugeln sind bei schmalen Schultern ja eigentlich ganz vorteilhaft! Liebe Grüße, Anni

  5. Nette

    20.11.2013 at 08:16

    NEIN, die Wand bleibt so !!! 😉

    Das Kleid ist mal wieder wunderschön und mein erster Gedanke war übrigens: wow, die Ärmel sind toll! …

    Liebe Grüße

  6. Antonia

    20.11.2013 at 08:18

    Hallo Steffi,
    das kleid ist wirklich schön. Ich finde, die Ärmel durch die Kräuselung echt super… ich weiß aber nicht, wie sie eigentlich aussehen sollten. 😉

    Ich les deinen Blog schon seit einiger Zeit und finde immer wieder was, was mich inspiriert. Dankeschön!
    Liebe Grüße
    Antonia

    1. steffi

      steffi

      20.11.2013 at 09:15

      Liebe Antonia,

      das freut mich sehr!

  7. Signora Rossi

    20.11.2013 at 08:51

    Mir gefällt das Kleid sehr gut, ich finde es steht dir auch prima.
    Die Ärmel stören mich auch nicht.
    Sehr schick!
    LG Katharina

  8. Luzie

    20.11.2013 at 09:01

    Hallo Steffi,

    das Kleid sieht richtig gut aus, gerade mit dem halben Teller als Rock.
    Ich verschmälere meine Schultern (hätte mir auch andere Körperstellen für dieses “Problem” gewünscht) immer mit Abnähern, die ich am Schnittmuster einfalte. Ich habe das in meinem Blog mal kurz dargestellt. http://mein-wunderbarer-kleiderschrank.blogspot.ch/2013/09/kostum-sew-along-ii-zwischenstand-jacke.html Vielleicht ist das ja was für Dich.

    LG Luzie

    1. steffi

      steffi

      20.11.2013 at 09:19

      Vielen Dank für den Tipp!

  9. Tina

    20.11.2013 at 09:37

    Das Schulterproblem kenne ich und ich kann das an mir überhaupt nicht nachvollziehen, weil ich nie gedacht hätte, schmale Schultern zu haben (und einen kurzen Oberkörper). Ich ändere das auch immer, nicht immer erfolgreich, aber immer besser. Die Seite merke ich mir mal!

    Dein Kleid ist toll und sieht schon richtig schön weihnachtlich aus, trotz Schlichtheit, aber die ist ja auch oft sehr elegant.
    Liebe Grüße

    Tina

    1. steffi

      steffi

      20.11.2013 at 18:00

      Vielen Dank! So ging es mir bislang auch. Ich kann mich auch nicht entsinnen mit Kaufkleidung derartige Probleme zu haben. Aber vermutlich wird das Auge durchs Nähen geschult. Bin nämlich mittlerweile viel kritischer geworden.

  10. LeoLilie

    20.11.2013 at 09:56

    Wow, sieht echt super aus. Würde ich fast 1 zu 1 so nähen, nur mit einem anderen Ausschnitt vielleicht. Steht dir auch super und die Farbe finde ich klasse.
    LG LeoLilie

  11. Zioppizopp

    20.11.2013 at 11:51

    Total schön geworden!! Die Puffärmelchen stören mich dabei überhaupt nicht, im Gegenteil, das macht richtig was her! Und solche Oberteile mit jeweils zwei Abnähern passen mir auch am besten, wie ich kürzlich herausgefunden habe. Danke auch für den Link zur Schulterverkleinerung – das muss ich auch immer machen, nur bis jetzt geriet das immer sehr stümperhaft…

    Liebe Grüße,
    Stefanie

  12. Andrea

    20.11.2013 at 12:23

    Tolles Kleid und die Ärmel müssen bei der Variante halt so sein, wie sie jetzt sind, gekräuselt. Ich könnte mir vorstellen das das Oberteil ein prima Basisteil wird, an dem du nur Rockteile und Ärmel nach deinen Wünschen änderst und somit wird bei der nächsten Variante vom Schnitt die Ärmel schmaler. lg Andrea

  13. Nina

    20.11.2013 at 16:18

    Ich finde auch, dass es total schick aussieht!
    Und es kleidet Dich hervorragend!
    Liebste Grüße, Nina

  14. oh-mimmi

    20.11.2013 at 16:19

    Genial! Ein Kleid nach der Wandfarbe zu nähen … auf die Idee muss man auch erstmal kommen 🙂
    Find ich sehr schick, Dein Kleid! Das EmeryDress hätte ich nicht dahinter vermutet, was wahrscheinlich am geänderten Rockteil liegt!
    Christine

    1. steffi

      steffi

      20.11.2013 at 18:01

      Merci! Die nächste Variante werde ich wohl auch mal mit einem schmaleren Rock nähen und damit näher am Original bleiben.

  15. kuestensocke

    20.11.2013 at 16:22

    Wow, das Kleid ist wirklich schön! Toller Schnitt, super Fall des Stoffes und sooo schöne Bilder. LG Kuestensocke

  16. Verena

    20.11.2013 at 16:55

    Sehr schönes Kleid, das dich gut kleidet;-)! Und beim Tanzen kannst du dich hervorragend darin drehen. Herrlich! Lg Verena

  17. steffi

    steffi

    20.11.2013 at 18:03

    Vielen Dank ihr Lieben für all eure Kommentare. Da geht einem ja das Herz auf!

  18. kleiderschmiede

    20.11.2013 at 18:50

    Sehr schönes Kleid!
    Ich hatte auch das “Schulterproblem”, hat bei mir sehr lange gedauert, bis ich es gemerkt habe, dass die Kleider einfach besser sitzen, wenn ich 1cm an der Schulter wegnehmen.

  19. himbeerpudding

    20.11.2013 at 21:38

    Ein sehr schickes Kleid, Tellerröcke sind toll!
    Liebe Grüße, Nadine

  20. cutiecake

    21.11.2013 at 07:25

    Guten Morgen,
    wow ein sehr schönes Kleid. Steht dir gut.
    Ich find die gekräuselten Ärmel sehr gut zum kleid. Passt dazu.
    LG Dana

  21. mei

    21.11.2013 at 20:13

    Schönes Kleid, toller Tellerrock! – Wie hast Du es geschafft, dass der Saum sich nicht gefaltet hat bei dem Teller? Gibt es da einen Trick?

    Liebe Grüße
    mei

    1. steffi

      steffi

      22.11.2013 at 10:42

      Hallo Mei,

      was meinst du denn mit gefaltet? Ich habe den Rock zwei Tage aushängen lassen, bevor ich mich an den Saum gemacht habe. Diesen habe ich dann einfach umgelegt und mit der Hand festgenäht.

      LG
      Steffi

  22. Sindy

    24.11.2013 at 21:33

    Sooooo schön! Das Kleid steht Dir wirklich ganz ausgezeichnet! <3

    Und wahrscheinlich hast Du mich auch gleich noch angefixt.. Ich merk mir den Schnitt mal für die Zeit nach dem WKSA vor. Wo ich den Schnitt kaufen kann, weiß ich ja schon 😉

    Liebste Grüße
    Sindy

Comments are closed.