Ein Nachruf

B5778 R.I.P

 

Liebste, 

im Sturm hast du mein Herz erobert. So zart hast du dich an mich geschmiegt und leicht wie eine Feder im Wind geflattert. Die ersten, zaghaften Sonnenstrahlen des Frühlings haben wir gemeinsam verbracht und dachten, der ganze Sommer stünde uns noch bevor.

Doch das Schicksal war uns nicht hold, nur wenige Wochen trauten Glücks waren uns vergönnt. Allzu sehr hast du dich gehen lassen. Die zarte Schönheit von einst – längst verblasst.

 

B5778 R.I.P Detail

 

 

Hier trennen sich nun leider unsere Wege. Auch wenn ich gerne an unsere gemeinsame Zeit zurückdenke, so ist mein Herz doch längst wieder auf der Suche nach der einen, wahren Sommerliebe.

Copyright © 2013 81gradnord. All Rights Reserved.

You Might Also Like

  1. stellamaria

    18.06.2013 at 05:37

    Liebster !
    Sei nicht dünkelhaft ob meines Äusseren !
    Lass dein Herz sprechen.Und gib mir Nach diesem
    zauberhaften Stelldichein im Lenz kein Ablehnen.
    Gib mir dein Herz und verschmähe mich nicht !
    Und wenn ich eine Dienstmagd in deinem Hause wäre…!
    Fürselbst , lass mich in deiner Nähe bleiben !!

  2. Zioppizopp

    18.06.2013 at 12:44

    Oh, wie gemein! Wie gemein!! Das ist mir auch schon des Öfteren passiert: Da näht man freudig vor sich hin, das Kleid passt und ist ganz wundervoll und dann fängt der Stoff an rumzuzicken…

    Herzliches Beileid!
    Stefanie

    1. steffi

      steffi

      18.06.2013 at 12:58

      Gemein, nicht wahr? Nicht nur dass der Stoff pillt, er leiert auch unglaublich aus. Gefühlt ist der Wasserfallausschnitt bereits am Bauchnabel angekommen.

Comments are closed.