Erstmal vielen lieben Dank für eure Kommentare beim letzten Me Made Mittwoch, sind sie doch immer wieder ein Ansporn euch Neues zu zeigen!

Mein heutiges Outfit besteht aus dem Shirt Modena aus der Frühjahrs-Ottobre und dem Rock Langeneß von Schnittreif.


Das Shirt habe ich hier bereits ausführlicher vorgestellt. Auch wenn es nicht ganz gelungen ist, trage ich es doch richtig gerne, vor allem weil der Jersey von Stoff & Stil sich wirklich sehr angenehm anfühlt. Besonders gut gefällt mir an diesem Schnitt der Ausschnitt, da er komplett ohne sichtbare Naht auskommt.

Den Rockschnitt Langeneß von Schnittreif habe ich schon eine halbe Ewigkeit hier liegen und sollte eigentlich schon zum Sommerrock verarbeitet werden. Nachdem ich bei Stoff & Stil kürzlich auch einen schönen Jeansstoff bestellt hatte, wurde es endlich Zeit für diesen Schnitt. Leider habe ich mal wieder größentechnisch daneben gegriffen und zielsicher eine Größe zu groß zugeschnitten habe. Das Phänomen dabei ist, dass ich bei einer Zwischenanprobe eher die Sorge hatte, dass der Rock zu eng wird. Das fertige Stück ist jedoch viel zu groß gewesen und musste massiv angepasst werden. Das passiert mir leider in letzter Zeit häufiger, vor allem dann wenn ich meine Maße mit den Maßtabellen vergleiche. Habt ihr gute Tipps wie man die richtige Größe ermittelt?

Nachdem ich nun endlich stolzer Besitzer eines neuen Nähfusses bin, klappt auch der nahtverdeckte RV 🙂

So ihr Lieben, weitere tolle Outfits an wunderbaren Frauen sammelt mal wieder die bezaubernde MMM-Crew. Vielen Dank dafür!

Copyright © 2012 81gradnord. All Rights Reserved.

8 thoughts on “MMM: All time favorite

  1. Mondfunke21

    Ich finde die Lösung am Ausschnitt wirklich toll! Wie funktioniert das ohne sichtbare Naht?
    Mich stört es immer sehr, wenn man die naht am Ausschnitt so dolle sieht.
    ein wirklich schönes Outfit!

    1. steffi
      steffi Post author

      Das Vorderteil ist gedoppelt, auf diese Weise liegt die Naht innen und von außen ist nichts zu sehen. Ich kann den Schnitt wirklich empfehlen!

  2. Mathilda

    Dein Outfit gefällt mir sehr gut, da muss ich mal in meinen alten Heften nachschauen 🙂
    Am nahtverdeckten bin ich noch am üben. So perfekt bekomme ich es noch nicht hin.
    Lg Mathilda

  3. Poldi

    Die Ausschnittlösung finde ich auch klasse, gerade weil ich mit den Abschlüssen bei Jersey manchmal noch auf dem Kriegsfuss stehe. Wie hast du das Shirt denn gesäumt?

    Viele Grüße
    Poldi

    1. steffi
      steffi Post author

      Hallo Poldi,

      das innere Vorderteil wird etwas kürzer zugeschnitten. Der Saum vom äußeren Vorderteil wird dann nach innen geklappt und leicht umgeschlagen, so dass er den Abschluss des inneren Vorderteils verdeckt. So ist das innere Teil nicht mehr lose. Ich hoffe das war jetzt verständlich 😉

      Ich gestehe, dass ich fälschlicherweise immer einen Geradstich nehme, da der empfohlene elastische Stich mir nicht gefällt. Leider kann ich bei meiner Nähmaschine Zwillingsnadel verwenden.

      LG,
      Steffi

  4. Anja

    Mir gefällt dein Outfit auch richtig gut! So schön schlicht und trotzdem sehr elegant! Genau so mag ich’s! 🙂 Die Frühjahrs-Ottobre hab’ ich mir gar nicht gekauft, weil mir auf den ersten Blick keiner der Schnitte so richtig zugesagt hat… aber das Shirt gefällt mir total gut! Das hab’ ich wohl beim “schnell mal ansehen” übersehen… Vor allem der “nahtlose” Halsausschnitt sieht toll aus!
    Was die Größen und Maßangaben angeht, hab’ ich genau dasselbe Problem! Auch wenn ich meine Maße mit der Maßtabelle vergleiche, ist es mir schon häufig passiert, dass es danach doch nicht richtig gepasst hat… Einen Tipp kann ich dir also nicht geben, aber ich bin zumindest ein bisschen erleichtert, dass es nicht nur mir so geht. 😉
    Liebe Grüße,
    Anja

  5. pfeiferei

    Liebe Steffi,
    das Shirt sieht ja professionell aus. Das mit dem gedoppelten Vorderteil muss ich mir merken. Hinten nähst du einen Beleg dran?

    LG Karin

    PS: Nicht das der Rock nicht professionell aussähe, aber ich bin gerade vom Ausschnitt so begeistert!!!

    1. steffi
      steffi Post author

      Liebe Karin,

      vielen Dank für das Kompliment! Das gedoppelte Vorderteil endet nicht einfach an der Schulternaht, sondern reicht um den Hals und wird am Nacken geschlossen. Dadurch ist der gesamte Halsausschnitt gedoppelt. Es gibt also keinen separaten Beleg. Ich hoffe, das war jetzt irgendwie verständlich 😉

      LG,
      Steffi

Comments are closed.