Im heutigen Teil des 81gradnord.de Wedding Specials zeige ich euch heute wie ihr eine zarte Braut-Clutch nähen könnt. Verwendet einfach eine andere Stofffarbe und schon hat man das perfekte Accessoire als Hochzeitsgast.

Ihr benötigt:

  • 30 x 50 cm zum Brautkleid passenden Stoff z. B. weiße Seide
  • 30 x 50 cm passenden Futterstoff
  • 30 x 50 cm Vlies
  • 1 x Magnetverschluss
  • Papier, Bleistift & Schere
  • Geodreieck
  • Nagelschere
  • Flachzange
  • evtl. Deko nach Geschmack

Ihr erstellt nun zunächst das Schnittmuster und beginnt mit der Lasche. Dazu zeichnet ihr ein Rechteck mit den Maßen 27 x 8,5 cm und rundet die Ecken ab. Schneidet die Vorlage nun aus.

Für den Taschenkörper zeichnet ihr ebenfalls ein Rechteck, dieses Mal mit den Maßen 27 x 15 cm. Von der unteren linken Ecke markiert ihr nun mit 1,5 cm Abstand einen kleinen Punkt nach oben und nach rechts. Dieser ist jeweils der Ausgangspunkt für die rot markierten Winkel.  Zeichnet nun von den beiden Markierungen aus zwei Hilfslinien mit den angegebenen Winkeln bis die Linien sich kreuzen. Schneidet nun die Fläche unterhalb dieses Punktes aus. Wiederholt dies auf der rechten Seite. Schneidet die Vorlage nun aus.

Schneidet nun anhand der gefertigten Schablone folgende Teile zzgl 1 cm Nahtzugabe:

  • 2 x  Taschenkörper aus Oberstoff
  • 2 x Taschenkörper aus Futterstoff
  • 2 x Taschenkörper aus Vlies
  • 1 x Lasche aus Oberstoff
  • 1 x Lasche aus Futterstoff
  • 1 x Lasche aus Vlies

Nun bügelt ihr die Vlies-Teile jeweils auf die Rückseite des Oberstoffes.

Nun nehmt ihr die Laschenteile zur Hand und steckt die Lasche aus Futterstoff rechts auf rechts auf den Oberstoff. Somit ist das Vlies von außen sichtbar. Ihr steppt nun die beiden kurzen sowie die abgerundete Seite, die obere Seite bleibt offen.

Nun wiederholt ihr diesen Schritt für den Taschenkörper, d.h. ihr steckt Futterstoff rechts auf rechts auf den Oberstoff. Das Vlies ist wieder von außen sichtbar. Ihr steppt nun jeweils die beiden kurzen Seiten sowie untere Seite.

 

 

 

 

Nun nehmt ihr den Taschenkörper in die Hand und legt die beiden offenen Ecken zu einem kleinen Dreieck aufeinander. Steckt die beiden Teile fest und steppt über die Ecke. Wiederholt diesen Schritt an der anderen Ecke. Wendet anschließend den Taschenkörper, so dass der Oberstoff außen liegt. Wiederholt diesen Schritt auch für den Taschenkörper aus Futterstoff.

 

 

 

 

 

Steckt die Lasche rechts auf rechts an die offene Kante des Taschenkörpers aus Oberstoff. Achtet darauf die Nadeln so zu stecken, dass die Lasche sich auf die Vorderseite des Taschenkörpers umklappen lässt. Dies macht ihr nun und markiert auf Lascheninnenseite und Taschenkörper-Vorderseite einen Punkt für den Magnetverschluss. Dieser sollte möglichst mittig sein.

 

 

 

 

 

Nehmt nun den größeren Teil des Magnetverschluss zur Hand, dieser hat zwei Metalllaschen. Positioniert ihn mittig auf dem zuvor markierten Punkt des Taschenkörpers aus Oberstoff und markiert nun die Position der Metalllaschen. Mit einer spitzen Nagelschere schneidet ihr nun ganz vorsichtig kleine Löcher in den Taschenkörper. Sind die Löcher ausreichend groß, schiebt ihr die Metalllaschen durch. Auf der Rückseite des Magnetverschlusses schiebt ihr nun das Gegenstück, die kleine Platte, über die Metalllaschen. Mit einer Flachzange biegt ihr die beiden Laschen um.

Diese Schritte wiederholt ihr nun bei der Taschenlasche. Nehmt hierzu die Lasche wieder vom Taschenkörper ab. Beachtet hierbei jedoch, dass ihr das kleinere Teil verwendet und die die Metalllaschen nur durch den Futterstoff geführt wird. Es darf keinesfalls auf der Oberseite der Lasche zu sehen sein.

 

 

 

 

 

Nachdem nun beide Magnete angebracht sind, muss die Lasche wieder rechts auf rechts auf den Taschenkörper gesteckt werden. Achtet darauf, dass die Magnetverschlüsse mit Umklappen der Lasche schließen würden.

Steckt den Taschenkörper aus Oberstoff inkl. angesteckter Lasche in den Taschenkörper aus Futterstoff. Die Stoffe liegen hierbei rechts auf rechts. Steckt die Schichten fest und steppt die Schichten nun ringsum ab. Lasst dabei auf der Seite, auf der die Taschenlasche steckt, einige Zentimeter offen um die Tasche später wenden zu können.

 

Wendet nun die Tasche durch die Öffnung. Die Tasche muss nun ringsum knappkantig abgesteppt werden. Achtet insbesondere bei der Öffnung darauf, dass der Stoff keine Falten wirft.

Fertig!

Copyright © 2012 81gradnord. All Rights Reserved.

2 thoughts on “Wedding Special: Braut-Clutch

  1. Claudia

    Oh, wie toll! Suchte gerade nach einer Kleinigkeit, die man noch einmal schnell als Weihnachtsgeschenk nähen kann und da finde ich so eine Clutch doch perfekt! LG Claudia

    1. steffi

Comments are closed.