Me Made Mittwoch: Suit up…

Klassische Businesskleidung in Form eines Hosenanzuges oder Kostüms gehört glücklicherweise nur selten zu meinem Job. Heute allerdings schon. Deshalb zeig ich euch heute mein neues bürotaugliches Oberteil. Statt Bluse trage ich ein Jersey-Shirt mit 3/4 Armen.

Der Schnitt stammt aus der Ottobre 2/11 und könnte für mich ein Basic-Schnitt werden. Die Größe fällt hier jedoch meines Erachtens etwas klein aus. Gut dass ich mich dieses Mal gewissenhaft vermessen und die richtige Größe nicht intuitiv bestimmt habe 😉 Mein kürzlich genähtes Ottobre-Raglan-Shirt habe ich nämlich eine Größe kleiner genäht und es sitzt wie angegossen.

Verwendet habe ich einen Jersey-Rest in lila. Mit diesem habe ich bereits vor zwei Wochen ein Kleid genäht. Aufgehübscht wird das Outfit durch meinen derzeitigen Lieblingsschal mit weißen Pünktchen.

Und wie sieht eure typische Arbeitskleidung aus? Schöne Beispiele könnt ihr heute wieder bei Cat bewundern.

Copyright © 2012 81gradnord. All Rights Reserved.

You Might Also Like

  1. halitha

    15.02.2012 at 09:28

    businesskleidung zu nähen, find ich immer schwierig. ich bin aber auch echt (noch) so gar kein bürotyp…
    ich finde aber, dass du es echt gut umgesetzt hast. die kombi sieht trotz ihrer einfachheit sehr schön und leger aus.

    lg
    halitha

  2. Nele

    16.02.2012 at 21:00

    Ich geh noch zur Schule, da kann ich zum Glück anziehen was ich will 😀
    so Bürokleidung anzuziehen kann ich mir gaaaaaaarnicht vorstellen, aber deins is ja schön 🙂
    ich glaub die Ottobre hab ich auch und wollte das Shirt mal ausprobieren
    und Punkte sind immer gut 😉
    Lg Nele

    1. steffi

      steffi

      16.02.2012 at 21:17

      Ich muss ja glücklicherweise nicht immer in solchen Klamotten rumlaufen 🙂 Für die Freizeit wäre mir der Schnitt vielleicht zu langweilig, es sei denn man verwendet z. B. unterschiedliche Stoffe. Ansonsten find ich den Raglan-Schnitt aus der letzten Ottobre empfehlenswert. Den hab ich hier auch kürzlich vorgestellt.

      LG,
      Steffi

Comments are closed.