Me Made Mittwoch 4/2012

Da ich noch am Beginn meiner “Nähkarriere” stehe, sind in meinem Kleiderschrank noch nicht viele selbst genähte Kleidungsstücke zu finden. Was liegt da näher, als erstmal einige Basics für das kommende Frühjahr zu schaffen. Für die Freizeit sind deshalb einige Shirts unerlässlich.

Den Anfang macht das Raglan-Shirt aus der Ottobre Ausgabe 5/2011. Den Streifenjersey habe ich von Stoff & Stil, den weißen Basic-Jersey von Karstadt.

Manchmal steckt der Teufel im Detail – genauer gesagt im Zuschnitt. Das musste ich bei diesem Shirt schmerzlich feststellen. Es fing damit an, dass ich 5 (ausgeschrieben: fünf!!!) Zentimeter zu wenig Stoff gekauft hatte. Kein Problem, man ist ja kreativ und weiß sich zu helfen. Also zusätzlich weißen Jersey gekauft und somit alle erforderlichen  Teile zugeschnitten.

Beim zusammensetzen der Teile wollte dann alles nicht so recht zusammenpassen. Nach einer gefühlten Ewigkeit habe ich dann endlich gemerkt, dass ich die beiden Ärmel identisch zugeschnitten hatte. Wie schön, dass kaum noch Stoff über war… also habe ich kurzerhand aus dem ursprünglichen langen Ärmel, eine Dreiviertel-Variante gemacht. Ist ja fürs Frühjahr auch viel passender 😉 Besonders gut gefällt mir die aufgesetzte Brusttasche.

Eigentlich ist dieses Shirt wirklich nicht besonders schwer, wenn man einmal grundsätzlich verstanden hat, wie die Arme zusammenzusetzen sind. Das einzige was es beim nächsten Mal zu verändern gilt, ist der Halsausschnitt, der für ein Raglan-Shirt einfach zu weit ist. Ich geh dann mal üben…

Alle weiteren Damen im selbstgenähten Outfit könnt Ihr wie jede Woche bei Cat bewundern.

 

Copyright © 2012 81gradnord. All Rights Reserved.

You Might Also Like

  1. monika

    25.01.2012 at 07:06

    schönes shirt. die blau weissen streifen sind so herrlich erfrischend
    ich habe den schnitt auch schon ausprobiert, bis auf die tasche, da finde ich nie die richtige position
    lg monika

  2. ex

    25.01.2012 at 07:25

    Ich finde den Ausschnitt schön. Aber vielleicht nicht gerade all zu Alltagstauglich, wenn man sich bewegt? 😉
    Nähen ist einfach. Wenn man alles verstanden hat und sich nicht vernäht/verschneidet *g* … DAS macht die Arbeit aus!

  3. lov und liv

    25.01.2012 at 07:39

    Das ist ein wirklich, wirklich schönes Shirt…

    Ich liebe die Farben, die Ringel und besonders die Tasche 😉

    LG Simone

  4. anke

    25.01.2012 at 09:06

    sehr schön! und die streifen passen perfekt zusammen. sieht mit jeans richtig toll aus!

    lg
    anke

  5. Nina

    25.01.2012 at 10:16

    Ich find das Shirt klasse, genau die richtigen Farben! und mit dem 3/4 Ärmel auch genau richtig für den Frühling 🙂
    Liebe Grüße
    Nina

  6. Gaby

    25.01.2012 at 11:51

    Das Shirt sitzt prima. Ich würde auch beim nächsten Mal den Ausschnitt etwas verkleinern.

    Viele Grüße
    Gaby

  7. minnies

    25.01.2012 at 21:40

    Toll, manchmal sind es doch die kleinen Fehler, die man macht, die das Ergebnis dann einmalig machen. Ich finde die weiß abgesetzten Bündchen klasse und die 3/4-Ärmel hätte ich auch so genäht. Bei mir entscheidet sich die Ärmellänge auch immer an der Menge Stoff, die ich zur Verfügung habe 🙂

Comments are closed.